PFLEGETIPPS

PFLEGETIPPS FÜR IHRE GRILLSCHÜRZE


Wir haben ein paar Tipps zur Pflege und Reinigung Ihrer neuen Grillschürze vorbereitet, damit Sie sich viele Jahre an ihr erfreuen können. Keine Sorge, die Schürze ist sehr pflegeleicht. Es sind nur wenige Dinge zu beachten.

REINIGUNG:

Die Lederschürze ist nicht waschmaschinenfest! Um sie von Schmutz zu befreien, einfach mit einem fusselfreien Tuch feucht abwischen. Achten Sie darauf, nicht fest oder länger an der Schürze zu reiben, sondern nur ein- bis zweimal über die zu reinigende Stelle zu wischen. Sollte der Fleck dann noch nicht verschwunden sein, ist der Schmutz bereits ins Leder eingezogen und kann nicht mehr entfernt werden. Ölflecken verschwinden von selber nach einigen Tagen, da die sich im Leder verteilen. Das Öl pflegt das Leder somit automatisch und hält es geschmeidig. Dreckige Nähte einfach feucht abwischen.

Bitte beachten Sie, dass keine Reinigungs- oder Lösungsmittel auf die Schürze aufgetragen werden dürfen. Die eingeölte Oberfläche geht dadurch kaputt.

KRATZER UND BESCHÄDIGUNGEN:

Schmale, oberflächliche Kratzer können im wahrsten Sinne des Wortes ausgebügelt werden. Mit dem Bügeleisen auf niedriger Stufe glätten, und die Kratzer verschwinden.


Bei größeren Beschädigungen ein Tuch mit ein bisschen pflanzlichem Öl anfeuchten (nicht zu viel, wirklich nur anfeuchten!), und die beschädigte Stelle damit einreiben. Anschließend ein-bis zweimal mit dem Bügeleisen auf niedriger Stufe überbügeln.

WENN DIE SCHÜRZE DOCH MAL NASS WIRD:


Ganz wichtig ist es, die Grillschürze nicht zum Trocknen auf die Heizung oder den Ofen zu legen! Nässe und Regen machen dem Leder nichts aus, solange man die Schürze nur bei Raumtemperatur trocknet. Also einfach in der Wohnung aufhängen.

LAGERUNG:

Warm und trocken im Haus lagern.

AGB

REINIGUNG:


Die Lederschürze ist nicht waschmaschinenfest! Um sie von Schmutz zu befreien, einfach mit einem fusselfreien Tuch feucht abwischen. Achten Sie darauf, nicht fest oder länger an der Schürze zu reiben, sondern nur ein- bis zweimal über die zu reinigende Stelle zu wischen. Sollte der Fleck dann noch nicht verschwunden sein, ist der Schmutz bereits ins Leder eingezogen und kann nicht mehr entfernt werden.
Ölflecken verschwinden von selber nach einigen Tagen, da die sich im Leder verteilen. Das Öl pflegt das Leder somit automatisch und hält es geschmeidig.
Dreckige Nähte einfach feucht abwischen.

Bitte beachten Sie, dass keine Reinigungs- oder Lösungsmittel auf die Schürze aufgetragen werden dürfen. Die eingeölte Oberfläche geht dadurch kaputt.

KRATZER UND BESCHÄDIGUNGEN:


Schmale, oberflächliche Kratzer können im wahrsten Sinne des Wortes ausgebügelt werden. Mit dem Bügeleisen auf niedriger Stufe glätten, und die Kratzer verschwinden.
Bei größeren Beschädigungen ein Tuch mit ein bisschen pflanzlichem Öl anfeuchten (nicht zu viel, wirklich nur anfeuchten!), und die beschädigte Stelle damit einreiben. Anschließend ein-bis zweimal mit dem Bügeleisen auf niedriger Stufe überbügeln.

WENN DIE SCHÜRZE DOCH MAL NASS WIRD:

Ganz wichtig ist es, die Grillschürze nicht zum Trocknen auf die Heizung oder den Ofen zu legen! Nässe und Regen machen dem Leder nichts aus, solange man die Schürze nur bei Raumtemperatur trocknet. Also einfach in der Wohnung aufhängen.

LAGERUNG:


Warm und trocken im Haus lagern.